Lehrgänge und Termine

O-Sensei Ueshiba Morihei (1883-1969) 

Morihei Ueshiba wurde am 14. Dezember 1883 in einem kleinen Fischerdorf bei Osaka geboren. Schon als Jüngling widmete er sich mit großer Ausdauer dem Budo, den japanischen Kriegskünsten. Er lernte Ju-Jutsu, den Gebrauch des Speers, die Stocktechniken und er galt bald schon als unbesiegbar mit dem Schwert. O'Sensei (großer Meister), wie er genannt wurde, war tief religiös; Er vertiefte sich in den Zen-Buddihismus und die Shinto-Religionen. Obschon er sehr stark war und viele Kämpfe gewonnen hatte, machte er sich Gedanken, ob Kämpfen, Gewinnen und Verlieren das Richtige sei. Er kam zum Schluss, dass wahre Selbstverteidigung nicht gewinnen über jemanden war, sondern gewinnen über die Uneinigkeit in sich selber. Er war schon ein anerkannter Meister, da begann er Bewegungen zu üben und sie in der Tiefe zu ergründen. Er betrachtete Aikidio nicht als seine eigene Schöpfung, sondern als einen heiligen Weg, der ihm als Spiegel der Ordnung des Universums offenbart wurde. Bis zu seinem Tode im Jahr 1969 hat er sich unermüdlich der Weiterentwicklung und Verfeinerung des Aikido gewidmet.

Weiterführende Links: Wikipedia

← zurück